Gewinnchancen und Möglichkeiten

Beim Eurolotto und bei der Lotterie Euromillions gibt es verschiedene Gewinnklassen und Möglichkeiten. Folgender Text erklärt, welche das sind und was bei der Teilnahme zu beachten gilt.

Die verschiedenen Gewinnklassen

Bei Euromillions gibt es insgesamt 13 verschiedene Gewinnklassen. Auf diese wird das Preisgeld aufgeteilt, welches sich wiederum aus 50 Prozent des Einsatzes zusammensetzt.

Je nachdem, welche Gewinnklasse vorliegt, ergeben sich unterschiedliche Gewinnsummen.

In Gewinnklasse eins erhält der Sieger beispielsweise 32 Prozent der gesamten Gewinnsumme. In Gewinnklasse sieben sind es lediglich 0,5 Prozent, während es in Spielklasse zehn 3,70 Prozent sind.

Gewinnchancen bei Euromillions

Eine Teilnahme bei Euromillions geht mit niedrigeren Gewinnchancen als bei anderen Lotterien einher. Dafür sind die Gewinne deutlich höher als die Gewinne nationaler Lotterien. Im Detail liegt die Chance, den Jackpot abzuräumen, bei 1: 116.531.800. Ein Sieg in der Gewinnklasse 13 ist mit 1: 13 am wahrscheinlichsten.

Am reizvollsten sind natürlich die Superjackpots von 100 Millionen Euro, welche in unregelmäßigen Abständen ausgespielt werden und einen garantierten Gewinner hervorbringen, sofern der Jackpot nicht geknackt wird.

Wie die Gewinnchancen und Möglichkeiten erhöhen

Wie bei allen anderen Lotterien, gibt es auch beim Eurolotto diverse Möglichkeiten, die Chancen auf einen hohen Gewinn zu erhöhen. Eine besteht darin, ungewöhnliche Kombinationen zu spielen, da es dadurch im Falle eines Gewinnes unwahrscheinlich ist, dass ein anderer Spieler dieselben Zahlen getippt hat.

Auch die Auswertung von Statistiken kann die Gewinnchancen  theoretisch erhöhen. Sinnvoller ist es jedoch, innerhalb einer Tippgemeinschaft am Eurolotto teilzunehmen, da mehr Spielscheine die Chancen auf einen Gewinn in den oberen Spielklassen erhöhen.